08: King Crimson vs. Nucleus

Moderator: Pavlos

Welche Band soll weiterkommen?

Umfrage endete am 21.09.2021, 12:43

King Crimson
5
56%
Nucleus
4
44%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 9

Benutzeravatar

Topic author
Pavlos
Beiträge: 1271
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Has thanked: 419 times
Been thanked: 167 times
Kontaktdaten:

08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97844Beitrag Pavlos
14.09.2021, 12:44

Bild

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 16549
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Has thanked: 627 times
Been thanked: 939 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97846Beitrag nixe
14.09.2021, 13:18

OK, eine von Nucleus habe ich hier stehen, muß mal gucken, welche?
Nucleus - '69 Nucleus, dürfte sich also um eine andere Band halten!
Mein verstorbener Kumpel war JazzFan & hatte natürlich auch Nucleus & ich weiß nur noch eins; Sie waren nicht mein Fall!

Während hier King Crimson relativ komplett steht, abgesehen von einer Box, die nur im neuen Design noch mal raus kam.
Das erste Mal muß wohl schon in den späten 70-ern gewesen sein & wieder war es Duett - Musik für den Rekorder, die die b-side vom Debüt brachten.
Moonchild war schon ein harter Brocken für mich, aber ich habe mich da durch gebissen.
Wie's weiter ging, bekomme ich jetzt auch nicht mehr zusammen.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 8124
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Has thanked: 151 times
Been thanked: 309 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97848Beitrag Vinyl
14.09.2021, 15:18

Das ist ja auch eine echte Herausforderung. Zwei Bands, die ich gerne mag. Anzahl der Platten lautet bei mir 12:9 für Nucleus.

King Crimson haben so einige Klassiker im Angebot, aber nach der siebten Platte "Red" 1974 hat mich die Band eigentlich gar nicht mehr berührt. Und in den 90er-Jahren habe ich sie mal in der Stuttgarter Liederhalle live gesehen. Das war eine Unverschämtheit. Die Karte war sehr teuer und nach gerade einmal 60 Minuten haben die Herren ihren Auftritt beendet.

Von Nucleus gefällt mir eigentlich über all die Jahre alles was ich von ihnen habe. Besonders herausstreichen mag ich die Alben "Solar Plexus", "Alleycat", "Roots" und "In Flagranti Delicito". Somit ist bei der Niederschrift dieser Zeilen ein Urteil gefällt. Der Punkt geht an Ian Carr und seine Nucleus.

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 23320
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 990 times
Been thanked: 801 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97850Beitrag Vertigo
14.09.2021, 15:41

Für mich diesmal gar nicht schwer. King Crimson respektiere ich für das was sie sind. Manches gefällt mir, das eine oder andere Stück begeistert mich. Aber wirklich berührt hat die Band mich nie, dazu gehen sie viel zu kalt vor.

Die Jazz-Fusion von Nucleus dagegen nimmt mich vom ersten Album "Elastic Rock" bis zur 1977er Livescheibe "In Flagrante Delicto" mit. Drei weitere Livealben von ihnen stehen dann auch noch hier, eines davon sogar als Begleitband meines Lieblingsjazzsängers Leon Thomas. Ganz klarer Punkt für Nucleus.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Forever Old
Beiträge: 3972
Registriert: 19.05.2017, 17:16
Wohnort: Charles Rest
Has thanked: 696 times
Been thanked: 218 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97854Beitrag Forever Old
14.09.2021, 17:40

Bis jetzt ja recht eindeutig entschieden. Und ich mache da gerne weiter.

KING CRIMSON - von denen haben mich nur die ersten beiden Scheiben so richtig gepackt; Platten drei und vier noch ein bißerl und danach ... eigentlich nix mehr.

NUCLEUS hingegen haben immer wieder spannende, tolle Scheiben gemacht. Und mir bei einem Live-Konzert ein unvergessliches Erlebnis geschenkt, weil ich mit
einem Kumpel mit in deren Tour-Bus zum "Absacken" durfte. Der Grund dafür war die Tatsache, dass wir in der Stadt des Konzerts nach 1.00 Uhr k e i n Lokal,
k e i n e Pinte mehr fanden, die noch geöffnet hatte. Nachts die Bordsteine hochgeklappt - und c´est la vie. Das wurde dann jedoch so richig schön, drei oder vier
andere Fans/Konzertbesucher waren ebenfalls mit dabei. Es gab nicht nur Bier, sondern Musik aus der Anlage an Bord des Busses und feine Gespräche - toll !! :rainbow:

Ergo geht mein Voting an NUCLEUS
Music Is The Healing Force Of The Universe (Albert Ayler)

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 22212
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Has thanked: 574 times
Been thanked: 976 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97856Beitrag AusDemWegIchBinArzt
14.09.2021, 17:56

Ich mußte erst einen Moment nachdenken, aber dann wurde mir doch schnell klar, dass im direkten Vergleich der elegante Fusion-/Jazzrock von Nucleus für mich die Nase vorne hat. Was sicherlich nicht zuletzt daran liegt, dass ich für Bands die aus der Canterbury-Ecke kommen oder von dieser Szene zumindest in irgendeiner Form geprägt wurden, sowieso eine ausgeprägte Schwäche besitze.

King Crimson sind eine respektable Band, die einige beeindruckende Sachen gemacht hat (neben dem Debüt schätze ich vor allem die "Larks´Tongues..."-/"Red"-Phase, die finde ich durchaus grandios), aber bei Ihnen fehlt mir oft so eine gewisse Leichtigkeit. Die Band agiert in der Regel furchtbar ernst und geradezu humorlos, sie verkörpert solch eine diziplinierte Strenge und Verbissenheit, dass sie mich dadurch emotional eher unberührt lässt.

Robert Fripp ist ja ein kluger Kopf und ein eher spleeniger Typ, aber für mein Empfinden nicht unbedingt sympathisch spleenig, sondern eher anstrengend spleenig.

Dadurch funktioniert die Band auch nur sehr stimmungsabhängig bei mir...manchmal hör ich sie gerne und kann das dann durchaus auch genießen und wertschätzen, aber häufig habe ich das Bedürfnis eben auch überhaupt nicht.

Bei Nucleus hingegen ist das anders, die reißen mich bei jeder Gelegenheit mit und funktionieren somit praktisch immer. Und ich finde zumindest was ihre Alben aus den 70er Jahren betrifft, befindet sich da auch nicht eine schwache Veröffentlichung drunter. Alles spannende und intelligente, aber nicht krampfig-verkopfte Alben.

Von daher geht die Runde aus meiner Sicht natürlich an Nucleus. 8-)

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 23320
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 990 times
Been thanked: 801 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97867Beitrag Vertigo
15.09.2021, 08:42

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 14.09.2021, 17:56 ...aber bei Ihnen fehlt mir oft so eine gewisse Leichtigkeit. Die Band agiert in der Regel furchtbar ernst und geradezu humorlos, sie verkörpert solch eine diziplinierte Strenge und Verbissenheit, dass sie mich dadurch emotional eher unberührt lässt.

Robert Fripp ist ja ein kluger Kopf und ein eher spleeniger Typ, aber für mein Empfinden nicht unbedingt sympathisch spleenig, sondern eher anstrengend spleenig.

Dadurch funktioniert die Band auch nur sehr stimmungsabhängig bei mir...manchmal hör ich sie gerne und kann das dann durchaus auch genießen und wertschätzen, aber häufig habe ich das Bedürfnis eben auch überhaupt nicht.
Mit den hier zitierten Sätzen gehts mir genauso. Und eigentlich gilt das Wort für Wort auch für Van der Graaf Generator, aber die kommen ja erst noch dran.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 22212
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Has thanked: 574 times
Been thanked: 976 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97870Beitrag AusDemWegIchBinArzt
15.09.2021, 12:48

Vertigo hat geschrieben: 15.09.2021, 08:42
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 14.09.2021, 17:56 ...aber bei Ihnen fehlt mir oft so eine gewisse Leichtigkeit. Die Band agiert in der Regel furchtbar ernst und geradezu humorlos, sie verkörpert solch eine diziplinierte Strenge und Verbissenheit, dass sie mich dadurch emotional eher unberührt lässt.

Robert Fripp ist ja ein kluger Kopf und ein eher spleeniger Typ, aber für mein Empfinden nicht unbedingt sympathisch spleenig, sondern eher anstrengend spleenig.

Dadurch funktioniert die Band auch nur sehr stimmungsabhängig bei mir...manchmal hör ich sie gerne und kann das dann durchaus auch genießen und wertschätzen, aber häufig habe ich das Bedürfnis eben auch überhaupt nicht.
Mit den hier zitierten Sätzen gehts mir genauso. Und eigentlich gilt das Wort für Wort auch für Van der Graaf Generator, aber die kommen ja erst noch dran.
Ja, bei VDGG gehts mir ebenfalls genauso. Wobei KC für mich im Zweifelsfall immer noch vor VDGG kommen, letztere sind wirklich ganz schwierig für mich.

Benutzeravatar

Vinyl
Beiträge: 8124
Registriert: 14.05.2017, 20:37
Wohnort: bei Stuttgart
Has thanked: 151 times
Been thanked: 309 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97875Beitrag Vinyl
15.09.2021, 13:38

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 15.09.2021, 12:48
Vertigo hat geschrieben: 15.09.2021, 08:42
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 14.09.2021, 17:56 ...aber bei Ihnen fehlt mir oft so eine gewisse Leichtigkeit. Die Band agiert in der Regel furchtbar ernst und geradezu humorlos, sie verkörpert solch eine diziplinierte Strenge und Verbissenheit, dass sie mich dadurch emotional eher unberührt lässt.

Robert Fripp ist ja ein kluger Kopf und ein eher spleeniger Typ, aber für mein Empfinden nicht unbedingt sympathisch spleenig, sondern eher anstrengend spleenig.

Dadurch funktioniert die Band auch nur sehr stimmungsabhängig bei mir...manchmal hör ich sie gerne und kann das dann durchaus auch genießen und wertschätzen, aber häufig habe ich das Bedürfnis eben auch überhaupt nicht.
Mit den hier zitierten Sätzen gehts mir genauso. Und eigentlich gilt das Wort für Wort auch für Van der Graaf Generator, aber die kommen ja erst noch dran.
Ja, bei VDGG gehts mir ebenfalls genauso. Wobei KC für mich im Zweifelsfall immer noch vor VDGG kommen, letztere sind wirklich ganz schwierig für mich.
VDGG finde ich ganz wunderbar und sind für mich überhaupt nicht sperrig oder kalt. Ganz und gar nicht. So sind die Empfindungen!

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 22212
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Has thanked: 574 times
Been thanked: 976 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97880Beitrag AusDemWegIchBinArzt
15.09.2021, 13:43

Vinyl hat geschrieben: 15.09.2021, 13:38
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 15.09.2021, 12:48
Vertigo hat geschrieben: 15.09.2021, 08:42

Mit den hier zitierten Sätzen gehts mir genauso. Und eigentlich gilt das Wort für Wort auch für Van der Graaf Generator, aber die kommen ja erst noch dran.
Ja, bei VDGG gehts mir ebenfalls genauso. Wobei KC für mich im Zweifelsfall immer noch vor VDGG kommen, letztere sind wirklich ganz schwierig für mich.
VDGG finde ich ganz wunderbar und sind für mich überhaupt nicht sperrig oder kalt. Ganz und gar nicht. So sind die Empfindungen!
Genau, das gibt dann immer mächtig Stoff für kontroverse Diskussionen her. :biggrinn: :good:

Benutzeravatar

Topic author
Pavlos
Beiträge: 1271
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Has thanked: 419 times
Been thanked: 167 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97903Beitrag Pavlos
15.09.2021, 20:27

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 15.09.2021, 13:43
Vinyl hat geschrieben: 15.09.2021, 13:38
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 15.09.2021, 12:48

Ja, bei VDGG gehts mir ebenfalls genauso. Wobei KC für mich im Zweifelsfall immer noch vor VDGG kommen, letztere sind wirklich ganz schwierig für mich.
VDGG finde ich ganz wunderbar und sind für mich überhaupt nicht sperrig oder kalt. Ganz und gar nicht. So sind die Empfindungen!
Genau, das gibt dann immer mächtig Stoff für kontroverse Diskussionen her. :biggrinn: :good:
Ich kann Null Komma Null nachvollziehen, wie man sowohl von VdGG, als auch von KC emotional unberührt bleiben kann. Klaro haben beide ihre Spleens und "kalten" Momente, aber dann widerum gibt es sooooo viel berührende Passagen und Texte, dass ich in solchen Sachen wunderbar versinken kann - weil ich mich eben wiederfinde.

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 16549
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Has thanked: 627 times
Been thanked: 939 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97904Beitrag nixe
15.09.2021, 20:59

Bisher fand ich dieses Spiel*chen ja ganz okay, weil alles fair play ablief! Bis, ja bis auf Pink Floyd:
Da wurden plötzlich beide Bands über*s Leder gezogen, das es mir himmelangst & bange wurde. Aber es stand immerhin Eins zu Eins!
& hier, hier wird sogar über vdGG hergezogen, obwohl die überhaupt noch nicht dran sind!
Kopf(lastige) Musik, was für ein dämlich intellektueller Strunz!
Ich bin kein Intellektueller & höre intellektuelle Musik, Was für ein Blödsinn!
Für mich ist Jazz Kopf(lastige) Musik! So, jetzt habt ihr*s!
Canterbury hin oder her:
SoftMachine, National Health, mehr fällt mit gerade nicht ein, fasse ich nur mit SamtHandschuhen an. Egg geht ja noch & Caravan, ja da hatte ich immer mit dem Gesang so meine Schwierigkeiten, aber instrumental: top!
So, seit heute steht sie hier, die ganz große Box! Sogar Tris sagte, da wäre viel Blödsinn dabei! Kann ich mir ehrlich nicht vorstellen. Ich werde es erleben!

vdGG hat noch Pause, die Box wird ja noch erwartet & ich freue mich rießig drauf, bäh!

Zurück zu King Crimson vs. Nucleus:
Einzig gebrauchbares für mich, was ich von Euch entnehmen konnte, war, das Nucleus demnach in den bösen 80-ern auch Federn lassen mußten? War ja bei allen Bands mit gehobenen Anspruch so. So auch bei King Crimson!
Wurden Yes & Genesis poppig, so wurden sie monoton. OK, auch für mich die schwächste Phase & in den 90-ern die 6Mann Besetzung war ja auch nicht viel besser & sie zerbröselte genauso, wie die von Yes!
Das was sie seit 2014 da auf die Beine gestellt haben, dagegen finde ich wieder wunderbar; Songs aus allen Phasen kommen nun zum Einsatz, wenn*s auch keine wirklich neuen Songs gibt.
Klar ist bei mir sie erste, die Sax Phase an höchsten angesiedelt, dann die violin Phase & dann die 2000 Phase.

Reicht das Euch so?
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Topic author
Pavlos
Beiträge: 1271
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Has thanked: 419 times
Been thanked: 167 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97906Beitrag Pavlos
15.09.2021, 21:31

Ich habe meine Stimme King Crimson gegeben.....obwohl ich mir im Vorfeld zu 100% sicher war, dass ich für Nucleus stimmen werde, haben Ian Carr und seine ständig wechselnden Mitmusiker gerade auf ihren frühen Scheiben für mich, der sich im Jazz Rock/Fusion Feld jetzt nicht sooooo gut auskennt so'ne Art eigene kleine musikalische Welt erschaffen. Gut, auf den Platten, die sie in der zweiten Hälfte der 70er und später rausgebracht haben, traten sie irgendwie schon ein bisschen auf der STelle, wenn auch auf hohem Nivau, aber die frühen Sachen, das ist für mich phänomenale, den Hörer gleichzeitig herausfordernde jedoch auch beruhigende Musik. Ich habe Nucleus schon oft laufen lassen, wenn wir Grillpartys oder gemütliche Spieleabende bei uns veranstaltet haben, und viele unserer Gäste, die mit Musik nichts am Hut haben, sprachen mich auf die Musik an, sie sei "cool". Naja, wie gesagt, ich liebe Carr und seine Truppe wirklich innig und dachte "klarer Punkt für Nucleus", aber dann, ja dann hab ich mir letztes Wochenende im Zuge der Duellwoche die komplette KC Diskographie bis einschließlich zur Discipline (alles danach kenne ich tatsächlich kaum, was natürlich unentschuldbar ist!!) angehört....und es hat mich einfach komplett mitgerissen. Acht Scheiben, die verschieden und doch irgendwie einheitlich klingen. Ich finde auf jeder dieser Platten sooooo viele wunderbare Sachen, so viel berührende Momente, so viel pure Rockparts. Ich könnte jetzt auch gar nicht sagen, welche dieser acht Alben mein Favorit ist, denn das wechelt eigentlich jedes Mal, wenn ich darüber nachdenke. Vielleicht doch das göttliche Debüt?! Hach, was für eine Hammerband!!! Auch hier mit Fripp eine Person an der Spitze mit einer eigenen Vision, nur, dass seine Band deutlich variabler daherkommt als Carr mit seinen Mannen. Da, wo ich Nucleus als ein eher ruhiges, beruhigendes Grün empfinde, da reckt sich King Crimsons Musik als farbenfroher Regenbogen majästetisch gen Himmel. Da, wo Carr das Nucleus Schiff mehr oder weniger auf dem selben Kurs hielt, da wirft Fripp das KC Puzzle vor jeder Scheibe auf den Boden um es danach jedes Mal auf eine andere Art und Weise neu zusamenzustellen. Das habe ich so klar noch nie gesehen & gehört, und fand den Gedanken letztens dermaßen faszinierend, dass ich spontan auf KC geklickt habe.

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 16549
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Has thanked: 627 times
Been thanked: 939 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97909Beitrag nixe
15.09.2021, 22:18

Ja, nicht nur die Band der tausend Gesichter!
Im Radio hieß es damals: Eine Band deren Alben nicht unterschiedlicher sein können, ganz zu schweigen von den Songs. Da gleicht keiner dem Anderen!
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Oracle
Administrator
Beiträge: 5891
Registriert: 13.05.2017, 11:13
Wohnort: Free City
Has thanked: 292 times
Been thanked: 253 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97910Beitrag Oracle
15.09.2021, 23:09

Für mich ist hier KING CRIMSON die klare Nummer 1.
Sie schufen Weltkulturalben in Reihe, liefern die ungewöhnlichsten Konzerte, haben Weltklasse-Musiker wie Tony Levin, Greg Lake oder John Wetton hervorgebracht.
Dazu haben sie in jedem Jahrzehnt ihres Bestehens mit neuer Musik überrascht.

Nucleus ist eine fantastische Band, besteht im Wesentlichen aber aus Ian Carr und seinen Musikern.
Stilistisch bleibt die Band immer in ihrer Jazz-Fusion verhaftet und wird durch Brillanz ihrer Instrumentalisten und nicht von kreativen Ideen geleitet.

Benutzeravatar

Vertigo
Administrator
Beiträge: 23320
Registriert: 18.05.2017, 11:24
Wohnort: München
Has thanked: 990 times
Been thanked: 801 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97913Beitrag Vertigo
16.09.2021, 11:08

King Crimson ist mir vermutlich viel zu viel Abwechslung von Album zu Album, da steh ich nicht so wirklich drauf, ich weiß schon gerne was mich ungefähr erwartet und mags dann wenn in diesem Rahmen ausgelotet wird. Wie woanders geschrieben, manchmal mag ich dann auch eine komplette Neuorientierung bei ner Band, öfters aber nicht, das kann ich nur von Fall zu Fall dann sagen und nicht generell.

Und übrigens....Nucleus haben keine 80er oder spätere Alben mehr gemacht, 1980 mit der "Awakening" war Schluß, danach kamen nur noch Livescheiben, vermutlich auch der eine oder andere Liveauftritt dann aktuell, aber Alben machten sie keine mehr.
Ich glaube jedem der die Wahrheit sucht
Ich glaube keinem der sie gefunden hat
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar

Topic author
Pavlos
Beiträge: 1271
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Has thanked: 419 times
Been thanked: 167 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97915Beitrag Pavlos
16.09.2021, 13:02

Vertigo hat geschrieben: 16.09.2021, 11:08
Und übrigens....Nucleus haben keine 80er oder spätere Alben mehr gemacht, 1980 mit der "Awakening" war Schluß, danach kamen nur noch Livescheiben, vermutlich auch der eine oder andere Liveauftritt dann aktuell, aber Alben machten sie keine mehr.
Ich zähl die Old Heartland (1988) immer dazu.

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 16549
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Has thanked: 627 times
Been thanked: 939 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97951Beitrag nixe
17.09.2021, 09:46

Vertigo hat geschrieben: 16.09.2021, 11:08 King Crimson ist mir vermutlich viel zu viel Abwechslung von Album zu Album, da steh ich nicht so wirklich drauf, ich weiß schon gerne was mich ungefähr erwartet und mags dann wenn in diesem Rahmen ausgelotet wird. Wie woanders geschrieben, manchmal mag ich dann auch eine komplette Neuorientierung bei ner Band, öfters aber nicht, das kann ich nur von Fall zu Fall dann sagen und nicht generell.

Und übrigens....Nucleus haben keine 80er oder spätere Alben mehr gemacht, 1980 mit der "Awakening" war Schluß, danach kamen nur noch Livescheiben, vermutlich auch der eine oder andere Liveauftritt dann aktuell, aber Alben machten sie keine mehr.
OK, diese Abwechslung war ja genau das Richtige für mich. Damals als ich noch Anfänger war & feststellen mußte, das 21 Century Schizoid Man auch auf In the Court of the Crimson King ist, war ich noch erschrocken, weil der KrachMacher nicht so recht paßte.
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Forever Old
Beiträge: 3972
Registriert: 19.05.2017, 17:16
Wohnort: Charles Rest
Has thanked: 696 times
Been thanked: 218 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97953Beitrag Forever Old
17.09.2021, 10:15

Und ich dachte, das solle ein - nicht immer ernst zu nehmendes - Spiel sein (stand ja so oder ähnlich ganz am Anfang geschrieben) .... :mrgreen:
Music Is The Healing Force Of The Universe (Albert Ayler)

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 16549
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Has thanked: 627 times
Been thanked: 939 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97955Beitrag nixe
17.09.2021, 10:23

Forever Old hat geschrieben: 17.09.2021, 10:15 Und ich dachte, das solle ein - nicht immer ernst zu nehmendes - Spiel sein (stand ja so oder ähnlich ganz am Anfang geschrieben) .... :mrgreen:
OK, aber bei meinen LieblingsBands werde ich dann doch engstirnig, sorry... Ich hab eben auch so meine Marotten!
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

Forever Old
Beiträge: 3972
Registriert: 19.05.2017, 17:16
Wohnort: Charles Rest
Has thanked: 696 times
Been thanked: 218 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97956Beitrag Forever Old
17.09.2021, 10:37

nixe hat geschrieben: 17.09.2021, 10:23
Forever Old hat geschrieben: 17.09.2021, 10:15 Und ich dachte, das solle ein - nicht immer ernst zu nehmendes - Spiel sein (stand ja so oder ähnlich ganz am Anfang geschrieben) .... :mrgreen:
OK, aber bei meinen LieblingsBands werde ich dann doch engstirnig, sorry... Ich hab eben auch so meine Marotten!
Yep, wir haben doch alle unsere Marotten ... machen wir doch einfach auch noch ein Marotten-Theater auf ! :good:

Oder zumindest einen Marotten-Thread, das wäre echt mal ebbes Neues. Da könnte ich dann ebenfalls eine Menge dazu beitragen. :biggrinn:
Music Is The Healing Force Of The Universe (Albert Ayler)

Benutzeravatar

nixe
Beiträge: 16549
Registriert: 15.06.2017, 15:42
Wohnort: am Rande von NDS
Has thanked: 627 times
Been thanked: 939 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97957Beitrag nixe
17.09.2021, 10:39

Forever Old hat geschrieben: 17.09.2021, 10:37
nixe hat geschrieben: 17.09.2021, 10:23
Forever Old hat geschrieben: 17.09.2021, 10:15 Und ich dachte, das solle ein - nicht immer ernst zu nehmendes - Spiel sein (stand ja so oder ähnlich ganz am Anfang geschrieben) .... :mrgreen:
OK, aber bei meinen LieblingsBands werde ich dann doch engstirnig, sorry... Ich hab eben auch so meine Marotten!
Yep, wir haben doch alle unsere Marotten ... machen wir doch einfach auch noch ein Marotten-Theater auf ! :good:

Oder zumindest einen Marotten-Thread, das wäre echt mal ebbes Neues. Da könnte ich dann ebenfalls eine Menge dazu beitragen. :biggrinn:
Na ja, Marionetten ginge auch, da sieht man vielleicht noch, wer an den Strippen zieht?
Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Tschüß
nixe

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 22212
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Has thanked: 574 times
Been thanked: 976 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97963Beitrag AusDemWegIchBinArzt
17.09.2021, 16:01

Pavlos hat geschrieben: 15.09.2021, 20:27
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 15.09.2021, 13:43
Vinyl hat geschrieben: 15.09.2021, 13:38

VDGG finde ich ganz wunderbar und sind für mich überhaupt nicht sperrig oder kalt. Ganz und gar nicht. So sind die Empfindungen!
Genau, das gibt dann immer mächtig Stoff für kontroverse Diskussionen her. :biggrinn: :good:
Ich kann Null Komma Null nachvollziehen, wie man sowohl von VdGG, als auch von KC emotional unberührt bleiben kann. Klaro haben beide ihre Spleens und "kalten" Momente, aber dann widerum gibt es sooooo viel berührende Passagen und Texte, dass ich in solchen Sachen wunderbar versinken kann - weil ich mich eben wiederfinde.
Nun, junger Freund, Menschen sind eben unterschiedlich und empfinden unterschiedlich. Ganz wertfrei. Das ist ja eigentlich nix neues, oder ? :biggrinn:

Benutzeravatar

Topic author
Pavlos
Beiträge: 1271
Registriert: 21.05.2017, 22:30
Wohnort: Skara Brae
Has thanked: 419 times
Been thanked: 167 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 97996Beitrag Pavlos
19.09.2021, 11:41

AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 17.09.2021, 16:01
Pavlos hat geschrieben: 15.09.2021, 20:27
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 15.09.2021, 13:43

Genau, das gibt dann immer mächtig Stoff für kontroverse Diskussionen her. :biggrinn: :good:
Ich kann Null Komma Null nachvollziehen, wie man sowohl von VdGG, als auch von KC emotional unberührt bleiben kann. Klaro haben beide ihre Spleens und "kalten" Momente, aber dann widerum gibt es sooooo viel berührende Passagen und Texte, dass ich in solchen Sachen wunderbar versinken kann - weil ich mich eben wiederfinde.
Nun, junger Freund, Menschen sind eben unterschiedlich und empfinden unterschiedlich. Ganz wertfrei. Das ist ja eigentlich nix neues, oder ? :biggrinn:
Sorry, alter Mann, aber in dem Fall ist das absolut nicht verhandelbar.

:88n:

Benutzeravatar

AusDemWegIchBinArzt
Administrator
Beiträge: 22212
Registriert: 14.05.2017, 09:06
Wohnort: Im bayrischen Exil
Has thanked: 574 times
Been thanked: 976 times
Kontaktdaten:

Re: 08: King Crimson vs. Nucleus

Beitrag: # 98000Beitrag AusDemWegIchBinArzt
19.09.2021, 12:16

Pavlos hat geschrieben: 19.09.2021, 11:41
AusDemWegIchBinArzt hat geschrieben: 17.09.2021, 16:01
Pavlos hat geschrieben: 15.09.2021, 20:27

Ich kann Null Komma Null nachvollziehen, wie man sowohl von VdGG, als auch von KC emotional unberührt bleiben kann. Klaro haben beide ihre Spleens und "kalten" Momente, aber dann widerum gibt es sooooo viel berührende Passagen und Texte, dass ich in solchen Sachen wunderbar versinken kann - weil ich mich eben wiederfinde.
Nun, junger Freund, Menschen sind eben unterschiedlich und empfinden unterschiedlich. Ganz wertfrei. Das ist ja eigentlich nix neues, oder ? :biggrinn:
Sorry, alter Mann, aber in dem Fall ist das absolut nicht verhandelbar.

:88n:
Ich verhandel ja auch nicht. Ich sag meine Meinung und fertig. :mrgreen: :mrgreen: : :mrgreen:

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag